Kölsche Coverband aus der Eifel

 

 

Über uns

 

 

 

Wir alle waren Mitglieder der Tanzband „Breakpoint“. Am Rosenmontag  2000, hatten wir unseren letzten Auftritt und gingen anschließend in den musikalischen Vorruhestand.

 

Im Jahr 2005 drohte der Kameradschaftsabend der Feuerwehr Oberhausen (Karnevalssitzung) erstmals ohne die Darbietung von kölschen Liedern stattzufinden.

 

„Et muß doch in Overhuuse e paar Musiker jän, die 5-6 kölsche Liedche spille künne“ dachte sich Alfred Schmitz, der damalige Vorsitzende des Vereinskartells. Beim Kirmessonntagfrühschoppen im Mai 2004 startete er einen Generalangriff. Er verführte uns in ein Thekengespräch, bombardierte uns mit etlichen Bierchen und am Ende des Frühschoppens, so ca. 19.00 Uhr hatte er uns soweit.

 

In den folgenden Wochen und Monaten stellten wir ein halbstündiges Programm zusammen und gingen in den Proberaum. Instrumente hatten wir ja zum größten Teil noch, nur Kalhein kaufte sich direkt ein neues E-Schlagzeug.

 

 

Der Abend kam und wir hatten unseren ersten offiziellen Auftritt. Ein Name mußte noch schnell her. Da es ja eine einmalige Sache sein sollte und wir quasi eine Lücke füllten, war „Lückenfüller“ geboren.

 

Was daraus wurde, konnte so niemand erwarten, der Auftritt war ein voller Erfolg und zog viele Auftritte nach sich. Mittlerweile haben wir schon so manche Karnevalsbühne gesehen und haben darüber hinaus im Vor- und Rahmenprogramm von fast allen „Kölschen Größen“ gespielt. Höhepunkt war sicherlich der kleine gemeinsame Auftritt mit Hannes Schöner von den Höhnern als" Frontmann", aber auch unser Trip ins „Ausland“ ein kölscher Abend auf der Ostsee-Insel Fehmarn bleibt unvergessen.

 

Wir freuen uns auf viele weitere schöne Stunden mit Freunden der Kölschen Musik. Getreu unserem Motto: „Ens enmol bis en dr Jürzenich!“

 

NEWS / AKTUELL / Nachtrag


Wie bei den großen BläckFöös, Höhner, Räuber oder Domstürmer hat es auch bei uns personelle Veränderungen gegeben.

Nach 11 tollen Jahren hat Karl-Heinz „Et Trömmelche“ am Aschermittwoch an Nico Wisskirchen übergeben.

Schon seit 2015 verstärken uns Axel und Olli im Aufbau und Technik.

Beiden ein „Herzliches Willkommen“